Aktuelles

Aktuelles

Herzlich willkommen zum Vortrag „Systemische Therapie – eine Methode für Menschen mit Depression“

Ort: KIBIS-Kontaktstelle, Ahlmannstr. 2a in Rendsburg Referentin: Frau Dr. phil. Hanna...

Artikel lesen
Wenn Erwachsene kein Buch lesen können

Es gibt viele Gründe, warum deutschsprachige Erwachsene Probleme mit dem Lesen, Schreiben und...

Artikel lesen
Shadow

Wagenhaus Brücke MVZ
Am Stadtsee 9
24768 Rendsburg

Wave

Soziotherapie

Gehören Sie zu den Menschen, die schon einmal oder auch häufiger an einer Psychose erkrankt waren und dadurch Belastungen in Ihrem Leben hinnehmen müssen, die für andere schwer nachvollziehbar sind?
Es könnte hilfreich für Sie sein,

  • einen Menschen, auch dauerhaft, an Ihrer Seite zu haben, der Ihnen ermöglicht, Ihre individuelle Erkrankung und deren besondere Gefährdungen besser zu verstehen
  • der Sie darin unterstützt, Anzeichen sich anbahnender Krisen zu erkennen und wenn möglich, Klinikaufenthalte zu vermeiden
  • der mit Ihnen und Ihren behandelnden Ärzten Sorge dafür trägt, dass eine kontinuierliche Behandlung und ein Austausch darüber gesichert sind
  • der auf Wunsch Ihre Familie, Ihre Freunde und Kollegen einbezieht, wenn es darum geht, Ihre Erkrankung und deren Auswirkungen besser zu verstehen und Beziehungen positiver zu gestalten
  • der mit Ihnen erarbeitet, wie Sie Ihr Leben mit Ihrer Erkrankung gestalten können, ohne dass Sie sich über‐ oder unterfordert fühlen müssen.

Soziotherapie Die Soziotherapie ist ein medizinisch‐psychiatrisches Behandlungsverfahren, das von einem dafür berechtigten Psychiater verordnet und von den Krankenkassen finanziert wird. Die Therapie kann bis zu 120 Stunden umfassen und erfolgt durch einen Soziotherapeuten, der mit dem Patienten und dem verordnenden Arzt einen Therapieplan erstellt,  in dem konkrete Ziele formuliert werden. Die einstündigen Sitzungen finden ein bis zwei Mal wöchentlich oder nach Bedarf statt.

Wenn Sie zu dem Kreis der Menschen gehören, der für diese Therapie vorgesehen ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt, der Sie an einen Psychiater überweist oder sprechen Sie Ihren Psychiater auf die Soziotherapie an. Im Gespräch mit Ihnen, dem Arzt und dem Soziotherapeuten werden eine Verordnung und ein Therapieplan erstellt und Ihrer Krankenkasse zur Kostenübernahme vorgelegt. Nach der Genehmigung kann die Therapie beginnen.

Ansprechpartner
Michael Fein
Soziotherapeut
Telefon 04331 13 23-260
E-Mail: michael.fein(at)bruecke.org

Termine nach telefonischer Vereinbarung

 

Diese Website verwendet Cookies.

Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.