Aktuelles

Aktuelles

Herzlich willkommen zum Vortrag „Systemische Therapie – eine Methode für Menschen mit Depression“

Ort: KIBIS-Kontaktstelle, Ahlmannstr. 2a in Rendsburg Referentin: Frau Dr. phil. Hanna...

Artikel lesen
Wenn Erwachsene kein Buch lesen können

Es gibt viele Gründe, warum deutschsprachige Erwachsene Probleme mit dem Lesen, Schreiben und...

Artikel lesen
Shadow

Wagenhaus Brücke MVZ
Am Stadtsee 9
24768 Rendsburg

Wave

Kinder- und Jugendpsychiatrie

Kinderpsychiatrie umfasst alle seelischen Probleme vom Säuglingsalter bis zum 12. Lebensjahr. Dazu gehören etwa Unruhe, Aufmerksamkeits- und Verhaltensprobleme, Zwänge, depressive Verstimmungen, Einnässen, Einkoten und Schlafstörungen.

Jugendpsychiatrie beschäftigt sich mit Problemen Jugendlicher und Heranwachsender bis zum 18. Lebensjahr (in Ausnahmefällen bis zum 21. Lebensjahr) wie etwa Pubertätskrisen, Essstörungen, depressive Verstimmungen, Selbstmordversuche, Psychosen und Selbstverletzungen.

Entwicklungsneurologie beschäftigt sich mit Abweichungen der Entwicklung des kindlichen Nervensystems. Bewegungsstörungen, Lern- und Leistungsstörungen, Legasthenie, Wahrnehmungsstörungen und Epilepsie sind einige Begriffe, die dazu gehören.

Unsere Arbeitsweise

Unsere Fachärztinnen für seelische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter arbeiten eng mit einem multiprofessionellen Therapeutenteam zusammen. Gemeinsam bieten wir eine sozialpsychiatrische Versorgung an.

Unser Konzept

Durch die Kombination Ärztin und Therapeutin haben Sie immer zwei Ansprechpartnerinnen. Sie bilden das schützende Dach für das Haus der Gesundheit.

Ein stabiles Haus benötigt ein solides Fundament. Für eine gute Therapieplanung ist zunächst unerlässlich, den Menschen genau anzusehen (Diagnostik). Hierbei ist uns besonders wichtig, all die Stärken und Fähigkeiten Ihres Kindes oder des Jugendlichen in den Blick zu nehmen, um erste Lösungsideen zu entwickeln. Daher wird im Anschluss an die Erstgespräche eine ausführliche Diagnostik eingeleitet. So werden die „Räume des bisherigen Hauses“ erkundet.

In einem Auswertungsgespräch werden alle Befunde ausführlich erläutert und in den Zusammenhang mit dem beschriebenen Problem gesetzt. Das Therapieangebot stimmen Ärztin und Therapeutin in enger Zusammenarbeit mit Ihnen individuell ab.

Die Therapie beginnt in der Regel mit der Teilnahme an einer unserer BASIS-Gruppen (für alle Altersbereiche: A, B, C). Sie bildet eine weitere Grundlage für ein stabiles, sicheres Haus.

In einem Bilanzgespräch werden anschließend bisherige Fortschritte gesichert und die weitere individuelle Therapie geplant, was meist aus einer Kombination aus Einzel- und Gruppentherapie besteht.

 

Diese Website verwendet Cookies.

Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.